Aktuelle Marktbewegungen an den internationalen Börsen

with Keine Kommentare

Nach einer langen Phase „relativer Ruhe“ an den globalen Aktienbörsen erleben wir derzeit wieder einen Anstieg der Volatilität. Volatilität ist eine Risikomaß und steht für die Schwankungsintensität von z.B. Aktienpreisen oder ganzen Märkten innerhalb eines bestimmten Zeitraums.

Diese Schwankungen resultieren häufig aus einer gefühlten Unsicherheit hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung der Märkte, ausgelöst durch wirtschaftliche und oder politische Berichterstattungen sowie Emotionen der Marktteilnehmer. Vor dem Hintergrund aktueller Presseveröffentlichungen und beim Blick in ihr Depot mag sie das eventuell beunruhigen. Aus Sicht eines langfristig orientierten Anlegers sollten sie sich davon jedoch nicht übermässig verunsichern lassen.

Schliesslich ist Volatilität seit jeher ein normaler Bestandteil des Investierens.

So las ich neulich eine interessante Geschichte, in der der Umgang mit Volatilität an den Aktienmärkten mit der Phase der Pubertät der eigenen Kinder vergleichen wurde.

Obwohl wir das Verhalten eigensinniger Teenager kurzfristig als schwierig empfinden, wissen wir doch ganz sicher, dass es unsere grundsätzliche Beziehung auf lange Sicht nicht beeinflussen wird. Im Hinblick auf ihre langfristigen Investitionen können sie es ganz ähnlich betrachten: Im Nachhinein wird sich herausstellen, dass diese pubertätren  Stimmungsschwankungen im Kontext einer lebenslangen Eltern-Kind-Beziehung eher relativ kurzlebig waren.

Mehr dazu finden sie, mit Marktdaten unterlegt, in diesem Artikel, der jedoch leider nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Gerne erläutere ich ihnen die Inhalte in einem persönlichen Gespräch.

Herzlichst grüßt sie aus Essen

Ihr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.